nl-NLen-USde-DE

  Kultivieren in Afrika, handeln in Europa
- eine logistische Meisterleistung

Die Organisation und Kontrolle der logistischen Kette ist für einen Lieferanten, der in Afrika kultiviert, von entscheidender Bedeutung. Über Flamingo sind wir bereits seit 250 Jahren auf dem afrikanischen Kontinent vertreten. Wir kennen also – buchstäblich und im übertragenen Sinn – den richtigen Weg. Dabei nutzen wir das Netzwerk und die Kontakte, die Flamingo in diesen gut zwei Jahrhunderten aufgebaut hat.

Nach der Ernte gelangen die Produkte auf schnellstem Weg in die Packstationen. Der zweite Schritt ist ein effizienter Transport zum Flughafen in Nairobi. Ein fester Partner für den Lufttransport garantiert die Reise unter konditionierten Bedingungen nach Europa. Dadurch sind wir in der Lage, an mindestens sechs Tagen in der Woche frische Produkte zu liefern. Bei der Ankunft in Schiphol wartet auch hier ein spezialisierter Partner auf unsere Lieferung, um diese auf den Weg Richtung Poeldijk zu bringen.

Lagern unter den richtigen Bedingungen

In den Kühlräumen von FV SeleQt werden die Produkte unter optimalen Temperaturen gelagert, um dann – mit Hilfe des Netzwerks der Best Fresh Group – über ganz Europa, an große Lebensmitteleinzelhändler, Großhändler und Foodservice-Lieferanten verteilt zu werden.